Unternehmensweit

CRM-Funktionen für Ihr ganzes Unternehmen

Das Telefon klingelt – entweder bei der Zentrale, bei der Vorstandsassistenz oder beim Vertriebsmitarbeiter. Den Namen und die Firma des Anrufers, sehen Sie bereits beim ersten Klingeln auf dem Bildschirm. Sie wissen sofort, wann der letzte Kundenkontakt stattgefunden hat und können zum Beispiel zur laufenden Bestellung kompetent Antwort geben.

So funktioniert’s

Als zentrale Plattform sammelt die CRM-Software alle Informationen. Es ordnet neue Informationen einfach dem jeweiligen Kunden zu: Anrufe, Termine, E-Mails, Projekte, Geburtstage, Bestell­ungen, Lieblingsfarbe oder was immer relevant ist. Jeder Mitarbeiter pflegt so die vollständigen, chronologischen Kundenakten – das Herzstück Ihrer CRM-Software. Es gehen keine Informationen mehr verloren.

Die Funktionen im Detail:

Cockpit

  • Das Cockpit bietet einen schnellen Überblick über wichtige Informationen und ist individuell einsehbar.
  • Das „Unternehmens-Cockpit“ kann aus dem gesamten Datenbestand auf Daten zugreifen und sie anzeigen.
  • Wie Navigatoren können sie gespeichert werden, um zum Beispiel Marketing-Cockpits, Vertriebs-Cockpits und Support-Cockpits zu erstellen.
  • Aus vielen vorgefertigten Bausteinen, wie etwa meine delegierten Aufgaben oder Geburtstage der nächsten Zeit, legen die Mitarbeiter ein eigenes Cockpit an.

Adressmanagement mit Social Media Integration

  • In den Adress-Assistenten werden unstrukturierte Kundeninformationen kopiert und zu strukturierten Adressdatensätzen verwandelt. Die Adresse wird nach einer Dublettenprüfung direkt im CRM-System angelegt.
  • Adressen können nach Adresstypen verwaltet werden, wie etwa Firmenadresse, Einzeladressen oder Ansprechpartner. Kategorisierungen, Eingabehilfen und Kundennummern-Vergabe erleichtern die Zuordnung.
  • Die CRM-Software erkennt durch eine Konsistenzprüfung beim Anlegen einer Adresse wenn Angaben nicht zusammenpassen, wie zum Beispiel PLZ/Ort/Bundesland/Land oder Vorname/Anrede, und liefert einen Korrekturvorschlag.
  • Adressen können dank der phonetischen Suche leicht gefunden werden. So wird „Herr Meyer“ von der Firma „Schmitt & Co.“ auch angezeigt, wenn man nach „Maier“ von „Schmidt & Co.“ gesucht hat.
  • Adressdienstleister von Referenzdatenbanken wie bedirect oder YellowMap prüfen korrigieren und reichern Adressen nach Bedarf an.
  • Der Standort lässt sich direkt aus dem Adressdatensatz  darstellen und startet eine Routenplanung.
  • Durch öffentlicher Zugriff, benutzersensitiv nach bestimmten Teilnehmern oder privater Zugriff, kann der Zugriff auf Adressen beliebig eingeschränkt werden.
  • Um zum Beispiel fehlende Kontaktinformationen anzureichern, können durch die Integration sozialer Netzwerke Informationsquellen wie Facebook, Xing oder Twitter genutzt werden. Der Zugriff auf die Social Media Funktionenerfolgt in Echtzeit mit der persönlichen Anmeldung.

Kundenakte

  • Alle Informationen rund um den Kunden liefert die Kundenakte.
  • In der Kundenakte sind alle Einträge zu einer Adresse wie etwa E-Mails, Termine und Aufgaben, Bestellungen, Dokumente, Warenwirtschaftsbelege sowie die gesamte Korrespondenz mit Kunden übersichtlich dargestellt.
  • Da Kundeninformationen strukturiert, chronologisch und unternehmensweit verfügbar sind, sparen Sie viel Zeit.
  • Weitere Einträge können aus der Kundenakte erstellt oder bestehende editiert werden.
  • Der Mitarbeiter hat schon beim Läuten des Telefons alle Informationen zum Kontakt im Zugriff.

Termine

  • Termine können in einer Monats-, Wochen- oder Tagesansicht angezeigt werden.
  • Ein Team- und Ressourcenkalender zeigt die blockierten Termine von Mitarbeitern oder zum Beispiel belegte Schulungsräume.
  • Gruppen-, Wiederholungs- oder Ganztagstermine können erstellt werden.
  • Assistentengestützt können Sie nach freien Terminen mit mehreren Kollegen und Ressourcen (Besprechungsräume, Beamer, Poolfahlzeuge, usw.) suchen.
  • Per Drag & Drop können durch Schieben auf ein leeres Zeitfenster Terminänderungen dorthin verlagert werden.
  • Falls Paralleltermine stattfinden, weist die Überschneidungsprüfung darauf hin.
  • Es lässt sich eine Alarmfunktion vor dem Termin und eine Benachrichtigung bei neuen Terminen einstellen. Wenn mehrere Teilnehmer eingetragen sind, kann jeder Einzelne die Alarmierung für sich persönlich einstellen oder ändern.
  • Termine aus dem outlook Exchange Kalender können in die CRM-Software integriert werden.
  • Die Software unterstützt das iCAL-Format für den einfachen Datenaustausch.

Aufgaben und Wiedervorlagen

  • Anforderungen, Reklamationen oder Serviceanfragen können durch die CRM-Software verwaltet werden.
  • Aufgaben lassen sich als Wiedervorlagen mit Alarmierung anlegen und in die Kalenderansicht integrieren.
  • Man kann Aufgaben an andere Mitarbeiter delegieren und nachverfolgen.
  • Bei Fälligkeit der Aufgaben kann der entsprechende Mitarbeiter durch die Alarmfunktion informiert werden.
  • Der Bearbeitungsstatus in Prozent und die Bearbeitungsdauer einer Aufgabe ist sichtbar.
  • Die Wichtigkeit der Aufgaben und Wiedervorlagen können nach A-B-B priorisiert werden.

Kostenfreies Add-On „CAS Info@Click“

Das kostenlose Add-On CAS Info@Click erleichtert die Adresserfassung spürbar. CAS Info@Click legt Adressen aus Word-/PDF-Dateien, E-Mail-Signaturen, Internetseiten oder ähnlichem direkt in CAS genesisWorld an, prüft auf mögliche Duplikate und startet Interaktionen wie E-Mails oder Telefonate. Ausgereifte Suchfunktionen über einige Anwendungen hinweg – wie etwa CAS genesisWorld, Stadtplan, Branchenbuch oder verschiedene Webseiten – sowie eine Übersetzungsfunktion sind vollständig in CAS Info@Click integriert.

Modul teamWorks: Das Intranet und Unternehmensportal

  • Das optionale Modul teamWorks speichert, verteilt und stellt für jeweilige Bereiche oder Mitarbeiter das Wissen zur Verfügung und koordiniert so das Informationsmanagement im Betrieb.
  • Die Mitarbeiterliste liefert alle Informationen über Kontaktdaten, Geburtstage, Zuständigkeiten und Fähigkeiten. TeamWorks verrät Ihnen auf Knopfdruck wie der neue Mitarbeiter aussieht, wo er sitzt, oder wie seine Durchwahl ist, wenn Sie es nicht wissen.
  • Auf einen Blick zeigt eine persönliche Startseite zum Beispiel Termine, Unternehmensnachrichten und anstehende Aufgaben.
  • Einen Austausch zwischen Kollegen gewährleisten das „schwarze Brett“ und Diskussionsforen.
  • Unternehmensabläufe, wie etwa die Urlaubsverwaltung, werden standardisiert.
  • teamWorks funktioniert Hand in Hand mit der CRM-Software. In einer gesamten Datenbank werden die Informationen beider Lösungen abgelegt und können sowohl von CAS genesisWorld als auch von teamWorks genutzt werden.

CRM im Vertrieb >>